Perlite

Perlite finden sich als Zuschlagstoff heute in vielen Blumenerden und Kultursubstraten. Sie dienen vor allem zur effizienten Speicherung von Wasser, zur Verbesserung der Bodenbelüftung und zur besseren Bodendrainage. Bei sachgemäßer Anwendung können Perlite helfen die Bodenstruktur nachhaltig zu optimieren und das Pflanzenwachstum zu beflügeln.

Perlite als Substrat im Garten

Entstehung von Perliten

Als Perlite bezeichnet man sogenannte vulkanische Gläser, die sich durch zahlreiche Verwitterungs- und Umwandlungsprozesse in lockere Gesteinsstrukturen verändert haben. Ursprünglich wurde aus hartem Obsidian also ein lockeres Gestein. Durch den zahlreichen Nachschub an vulkanischem Material werden Perlite auch zukünftig immer wieder neu gebildet.

Im Hobby- und Profigartenbereich kommt ausschließlich aufgeblähter Perlit zum Einsatz. Dabei wird das Gestein in industriellen Anlagen auf bis zu 1000 °C erhitzt, wodurch sich das Volumen bis zum Zwanzigfachen erhöhen kann. Aufgeblähtes Perlit hat eine geringe Dichte, ist meist weißer Farbe und erinnert optisch an Popcorn.

Perlite für den Anbau von Pflanzen

Verwendung von Perliten im Garten und für Topfkulturen

Gemäß Düngemittelverordnung zählen Perlite in die Kategorie der Bodenhilfsstoffe. Es handelt sich nicht um einen Dünger, sondern um einen Stoff, der die Bodeneigenschaften bzw. die Struktur des Bodens verbessert. Perlite für den Pflanzenanbau sind pH-neutral, salzarm und haben ein hohes Porenvolumen.

pH-Wert neutral
Ursprung vulkanisch
Salzgehalt enorm niedrig
Verwendung Anzucht, Wasserspeicherung, Verbesserung der Bodenqualität, Spezialsubstrate

Im Gartenbau werden Perlite als Zuschlagstoff zur Bodenverbesserung oder als Einzelsubstrat für mineralische Anzuchterden. Als Bodenverbesserer sorgen Perlite durch ihre hohe Durchlässigkeit sowie durch das verhältnismäßig hohe Porenvolumen (etwa 95 %) für die Speicherung von Wasser und können helfen, Bodenverdichtung zu vermeiden. Darüber hinaus hilft der Zuschlagstoff die Durchlüftung des Bodens positiv zu beeinflussen und Salzschäden vorzubeugen.

Viele Hersteller von Blumenerden verwenden Perlite, um eine bessere Wasserspeicherung ihrer Erden zu gewährleisten und Blumenerde längerfristig lockerer zu machen. Die poröse Oberfläche des aufgeblähten Perlits schafft Raum sowohl für Luft und Wasser, was u.a. dem Wurzelwachstum zu Gute kommt. Je nach Zweck der Erde werden dem Substrat zwischen 5 und 35 Prozent zugesetzt.

Im Privatgartenbereich können Perlite vor allem bei solchen Böden verwendet werden, die nur schwer Feuchtigkeit halten Hierzu zählen vor allem sandige Böden oder solche, die in Bereichen stehen, die von Niederschlägen nur unzureichend erfasst werden. Bei sehr gießintensiven Pflanzen (Tiefwurzler) kann die Beimengung von Perliten helfen, Schäden durch Wassermangel (vor allem an heißen Tagen) zu vermeiden. In den meisten Fällen genügt es, den Gartenboden mit 10 bis 20 Prozent Perliten zu durchmischen.

Verfügbare Korngrößen von Perlit

Perlite stehen in der Regel in drei Korngrößen zur Verfügung:

  • 0-3mm
  • 0-6mm
  • 2-6mm

Für Kultursubstraten oder für die Nutzung als Bodenverbesserer kann die Körnung 0-6mm verwendet werden. Will man Perlite für eigene mineralische Substrate oder Anzuchterden verwenden, so sollte die Körnung 2-6mm gewählt werden, da das Substrat sonst zum Verschlämmen neigt. Für die Auflockerung von Blumenerden können alle drei Korngrößen verwendet werden.

Perlite im Handel

Trotz ihrer Bekanntheit sind Perlite relativ schwierig im Handel erhältlich. Viele Pflanzencenter oder Baumärkte bieten den Zuschlagstoff nur recht selten an. Fündig kann man gelegentlich auf Baustoffhöfen oder bei Kompostwerken werden. Sollte kein Händler vor Ort sein, können Perlite recht günstig online gekauft werden. Je nach Bedarf stehen verschiedene Gebindegrößen zur Verfügung, obwohl 100 Liter-Verpackungen wohl die gebräuchlichsten als auch günstigsten sind. Die gängigsten Perlitmarken sind Agriperl und Perligran. Die Preise für 100 Liter Säcke liegen im Durchschnitt zwischen 16 und 25 EUR.

Vorsicht gilt es beim Erwerb von Bauperliten zu bewahren. Es gibt durchaus einige Gebinde, die sowohl für Bauvorhaben als auch für den Gartenbau verwendet werden können. Allerdings gibt es auch beschichtete Perlite (meist mit Silikonschicht), die für Boden und Erde keinerlei nützliche Eigenschaften mehr haben.

Unser Einkaufstipp

Mit Perliten können Sie die Wasser- und Nährstoffversorgung Ihrer Pflanzen optimieren. Die Serie Perligran von Knauf ist unbehandelt und direkt für den Gartenbereich entwickelt worden.



Produkt ansehen